Abitur und Fachabitur

In unserer gymnasialen Oberstufe können Schülerinnen und Schüler dieselben Abschlüsse erreichen wie an allen anderen Oberstufen in Niedersachsen.

Im Vordergrund steht natürlich das Abitur (Allgemeine Hochschulreife), das am Ende von Jahrgang 13 abgelegt wird. In Jahrgang 12 und Jahrgang 13 befinden sich die Schülerinnen und Schüler in der sogenannten Qualifikationsphase, in der sie bestimmte Leistungen erbringen müssen um zur Abiturprüfung zugelassen zu werden, die am Ende von Jahrgang 13 durchgeführt wird.

Es gibt aber auch einige Schülerinnen und Schüler, die sich dazu entscheiden, unsere Oberstufe mit dem Fachabitur (Fachhochschulreife) zu verlassen. Das Fachabitur, genauer gesagt der schulische Teil des Fachabiturs, kann frühestens am Ende von Jahrgang 12 erworben werden. Zum Erwerb des allgemeinen Fachabiturs, das ebenso wie das Abitur den Zugang zu Studiengängen an Fachhochschulen erlaubt, ist zusätzlich ein mindestens einjähriges gelenktes berufsbezogenes Praktikum, ein einjähriges soziales oder ökologisches Jahr, ein einjähriger freiwilliger Wehrdienst, ein einjähriger Bundesfreiwilligendienst oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachzuweisen.

Über die einzelnen Abschlüsse informieren und beraten wir rechtzeitig. Weiteren Informationen finden Sie in dieser Informationsbroschüre des Kultusministeriums.